Teilnehmermanagement
ein Produkt der BESL Eventagentur

Forschungsinfrastruktur NGT Fahrwerk

Workshop für Bahntechnik-Zulieferer, Engineering- Dienstleister und Rollprüfstandbetreiber

4. Juli 2019, 11:00 Uhr, Robotik und Mechatronik Center, Weßling-Oberpfaffenhofen

 

  Hintergrund

 

Im Forschungsprojekt „Next Generation Train“ (NGT) werden Konzepte, Methoden und Technologien für einen doppelstöckigen Ultra-Hochgeschwindigkeitszug in Leichtbauweise entwickelt. Der Fahrwerkstechnologie kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu.

Im virtuellen Entwurf, in der Simulation und in M 1:5 Experimenten hat sich das Konzept eines neuartigen strukturoptimierten Einzelrad-Einzelfahrwerkes mit mechatronischer Spurführung und radnahem Direktantrieb als vielver- sprechender Ansatz erwiesen.

Im nächsten Entwicklungsschritt soll nun ein funktionsfähiger M 1:1 Prototyp des NGT-Fahrwerks gebaut werden und anschließend als Forschungsinfrastruktur NGT-Fahrwerk (FuN) für DLR interne und externe Forschungsaktivitäten zur Verfügung stehen. Ab 2022 soll FuN zunächst drei Jahre lang in jährlich zwei Messkampagnen auf externen Rollprüfständen betrieben werden. Darüber hinaus ist die weitere Erprobung in einem Schienenfahrzeug auf Test- und Prüfanlagen vorgesehen.

 

  Zielgruppe und Zielsetzung

 

Der Workshop richtet sich an Schienenfahrzeug-Zulieferer, Engineering- Dienstleister und Betreiber von Rollprüfständen, die Interesse haben, beim Aufbau der Forschungsinfrastruktur und ihrer ersten Betriebsphase als Kooperationspartner, Komponentenzulieferer oder Dienstleister mitzuwirken.

Dem Teilnehmerkreis sollen vertiefte Einblicke in die Entwicklungsziele des NGT- Projektes und die sich daraus ergebenden Herausforderungen für FuN vermittelt werden.

Das DLR möchte über interessante Lösungsansätze informieren, seine Entwicklungsmethoden vorstellen und sucht für deren Umsetzung das Expertengespräch im Vorfeld von Ausschreibungen.