Teilnehmermanagement
ein Produkt der BESL Eventagentur

Das Institut für Werkstoff-Forschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt lädt ein zum diesjährigen Werkstoff-Kolloquium am Dienstag, dem 04.12.2018, im :envihab des Forschungszentrums Köln.

 

Werkstoff-Kolloquium 2018: Effiziente Energiewandlung und -speicherung

 

Eine der zentralsten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit stellt die nachhaltige Energieversorgung dar. Probleme des globalen Klimawandels, mit einem Jahrhundertsommer in diesem Jahr, werfen ihre Schatten voraus. In der Forschung muss entsprechend der Entwicklung von sicheren, umweltverträglichen und zugleich effizienten Konzepten zur Energieversorgung größte Aufmerksamkeit geschenkt werden. Hierbei gilt es die gesamte Energiekette, von der Energiegewinnung über deren Wandlung und Speicherung  bis hin zur Nutzung, zu betrachten. Gerade im Rahmen der Energiewende werden die Fragestellungen einer zuverlässigen Energieversorgung zunehmend komplexer. Ein Lösungsansatz über eine einzelne Technologie, wie in den 1970er Jahren mit der Kernenergie, ist heutzutage undenkbar. Vielmehr nimmt die Vielfältigkeit des Forschungs- und Innovationsbedarf im Energiebereich zu. Zukunftsorientierte Aspekte wie die Sektorenkopplung von Energie und Verkehr, aber auch die Instrumente der Digitalisierung gewinnen an Bedeutung. Dieses Zusammenspiel ist eine große Chance, aber auch eine große Herausforderung. Entsprechend ist der Bedarf an einer breit aufgestellten Forschungsaktivität groß, um eine zuverlässige, nachhaltige und zukunftsorientierte Energieversorgung zu gewährleisten.

In diesem Themenkomplex kommt der Entwicklung neuer Werkstoffe eine entscheidende Rolle zu. Wichtige Faktoren sind die Effizienzsteigerung und damit verbunden die Optimierung bestehender Systeme, als auch die Erforschung neuer innovativer Ansätze. Am Institut für Werkstoff-Forschung wird unter der Fragestellung einer effizienten Energiewandlung und -speicherung in vielen Facetten geforscht, mit dem wir unseren Beitrag zur Energiewende leisten wollen.

In diesem Jahr möchten wir das Werkstoff-Kolloquium nutzen um Ihnen unsere Material- und Konzept-/Systementwicklungen aus dem Bereich der Energie vorzustellen. Neben der Vorstellung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten an sehr unterschiedlichen Materialien, wird auch die Vielfalt ihrer Einsatzmöglichkeiten diskutiert.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und eine angeregte Diskussion. Unsere Vorträge finden Sie in der Navigationsleiste unter dem Punkt "Agenda". Um sicherzustellen, dass Sie am Veranstaltungstag Zugang zum kostenfreien Kolloquium erhalten, melden Sie sich bitte bis zum 28.11.2018 unter „Anmeldung / Register“ an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Dr. Barbara Milow